reflections

Der Schlachtplan

Heute möchte ich euch meinen Plan vorstellen, wie ich die Neurodermitis besiegen möchte. Dies geschieht kurzfristig mit Cremes vom Hautarzt, langfristig mit einer Ernährungsumstellung.

Die 3 Grundregeln:

1. gesunde, basische Ernährung 

2. täglich Sport 

3. Umstieg auf Naturkosmetika + BioSun

 

Meine Ernährungsumstellung sieht wie folgt aus

vollständiger Verzicht auf: Zitrusfrüchte, Honig, Milch u. Milchprodukte (außer Sahne u. Butter), Kiwi, Erdbeeren, Tomaten, Weintrauben, Nüsse, Süßigkeiten, Alkohol, Zigaretten, Fleisch, Wurst, keine Weißmehlprodukte, wenig Kaffee (nur 1-2 Tassen tgl.)


Statt dessen: Viel Salat, Gemüse, Kartoffel, Obst und Lebensmittel aus Vollkorn - möglichst aus kontrolliertem Anbau. 

zusätzlich trinke ich täglich Kanne Brottrunk, mit dem ich bisher sehr gute Erfahrungen gemacht habe. 

 

Auch mit Sport habe ich sehr gute Erfolge erzielen können. Viele Neurodermitispatienten meiden sportliche Aktivitäten, denn schon die geringste Menge Schweiss führt zu Juckreiz, der wiederrum zum Kratzen führt. Ich selbst habe jahrelang Angst gehabt, zu schwitzen. Vor einem halben Jahr habe ich in irgend einem Forum einen Beitrag gelesen, dass man mit Hilfe von Schwitztherapie die Neurodermitis besiegt. Der Autor wurde von den anderen Mitgliedern nur ausgelacht, aber ich bin hellhörig geworden. Über die Haut wird der Körper wie über Niere und Lunge entgiftet. Wenn man diesen Vorgang also durch regelmäßiges Schwitzen unterstützt, wird der Körper schneller gereinigt. Als ich im März dieses Jahres mit joggen anfing, war das die Hölle. Meine Haut, besonders an Stirn und Rücken juckte wie verrückt und ich sprang sofort nach dem Sport unter die Dusche. Langsam wurde es jedoch besser und ich liess den Schweiss auf der Haut trocknen. Das mag eklig klingen, aber nach eine Weile löste sich die kranke Hautschicht und schuppte sich ab. Darunter war neue, gesunde Haut. 

Sport ist ausserdem wichtig für die Durchblutung. Viele Neurodermitiker leiden unter einen gestörten Durchblutung. Ich zum Beispiel bekomme oft heftige rote Flecken an den Wangen, wenn ich aufgeregt bin, und dieses scheinen gar nicht mehr verschwinden zu wollen. Oder aber ich habe eiskalte Hände und Füße.

Mein Sportprogramm sieht wie folgt aus:

  • jeden zweiten Tag joggen, entweder vor oder nach der Arbeit
  • an den anderen Tagen gezielte Übungen für Bauch, Beine, Po 

Durch den Sport werde ich selbstbewusster und kann mir meine Sorgen aus der Seele rennen

 

Für meine tägliche Hautpflege verwende ich nur noch Naturkosmetik aus dem Reformhaus, momentan Santaverde-Creme, die nicht Wasser als Grundlage nutzt, sondern Aloe Vera. Wenn ich baden möchte, gebe ich etwas Töpfers Kinder Kleiebad ins Wasser, so entspannt habe ich schon seit Monaten  nicht mehr gebadet. Auch für meine morgendliche Gesichtswäsche nutze ich Wasser mit Kleiezusatz.  Zum duschen nehme ich Lavera Baby neutral Duschshampoo, dass auch für die Haare geeignet ist und die gereizte Kopfhaut beruhigt.

Einmal die Woche gehe ich ins BioSun-Solarium, ist zwar nicht ganz billig (ca. 15€ für 18 Minuten), aber super zum entspannen und abschalten. Ausserdem wird man schnell braun, was wiederum zu mehr Selbstbewusstsein führt (bei mir jedenfalls).

 

So sieht mein Plan vorerst aus Ich würde mich freuen, wenn ich auch andere zum nachmachen animieren kann. Denkt daran, man kann nichts verlieren, immer nur gewinnen.

Bis zum nächsten Eintrag,

eure MiuMizu 

 

 


 

9.9.07 16:47

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen


Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung